Mittwoch, 11. Mai 2011

Zehn auf einen Streich: Fertig!

Inzwischen habe ich die zehn Bilder für das Lieselotte-Pappbilderbuch aquarelliert:

Jetzt kann ich den auf Bretter aufgezogenen Aquarellkarton lösen:


Anschließend bekommen die Illustrationen mit Buntstiften und weißer Gouache noch den letzten Schliff:

Und so sieht die letzte Doppelseite fertig aus:

Kommentare:

mlaiuppa hat gesagt…

I am so glad I found your blog. I keep checking amazon in the U.S. but no more books. So tonight I searched and I found all of your Millie books or Lieselotte. I will have to make an amazon.de account and use google translate so I can buy them all. I love Millie and since I cannot buy them in English I will buy them in German.

BTW I visited Karlsruhe years ago and really enjoyed it. They have some lovely gardens there.

Alexander Steffensmeier hat gesagt…

Thank you for your kind words!
I hope sooner or later the other Lieselotte books will also be published in the U.S.
But for the time being I hope you will have a good time with the German versions :o)
And thank you for the travel advice! I will look for the Karlsruhe gardens.
Alexander

Hadassa hat gesagt…

so faszinierend, hier einblick in die "lieselotte-entstehung" zu bekommen. danke dafür! diese bilderbuch kommt auf meine empfehlungsliste für den kleinen neffen :)

Alexander Steffensmeier hat gesagt…

Ich finde es bei anderen Kollegen auch immer am spannendsten, wenn ich einen kleinen Einblick in ihre Arbeitsweise bekommen kann. Man ist eben ein alter Handwerker ;o)
Liebe Grüße,
Alexander

Martina Häfelfinger hat gesagt…

Unglaublich toll! Meine beiden Kinder lieben die Bücher von Ihnen genauso, wie ich selber auch! Zu gern würde ich Ihnen mal über die Schulter schauen während dem Arbeitsprozess... Danke für diesen kleinen Einblick!
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Martina