Donnerstag, 29. September 2011

Teststreifen

Wenn ich Aquarellkarton für meine Reinzeichnungen zurechtschneide, bleibt von den großen Bögen fast immer ein Streifen über. Und das ist auch ganz praktisch, denn die Streifen kann man gut gebrauchen, um angemischte Farben zu testen.
Hier mal ein paar fertige Bilder vom aktuellen Projekt und die dazugehörigen Streifen. Da sich die Bilder farblich relativ ähnlich sind, ist das jetzt nicht sooo spannend, aber trotzdem irgendwie hübsch :o)





Kommentare:

nicki hat gesagt…

ich find das auch hübsch! ;0) und spannend sogar allemal! du könntest bei facebook eine lieselotte-seite aufmachen(?)
liebste grüsse an dich
-nicki-

Marcus Wilke hat gesagt…

Hallo Alexander,

klasse Illustrationen ... auf welchem Aquarellpapier arbeitest du eigentlich?

Sonnige Grüsse, Marcus

Alexander Steffensmeier hat gesagt…

Vielen Dank für Eure Kommentare!

@ Nicki: Mit Facebook muss ich mich demnächst mal beschäftigen. Das scheint für viele Leute praktischer zu sein als ein Blog. Den werde ich aber in jedem Fall parallel weiterlaufen lassen.

@ Marcus: Als Aquarellkarton verwende ich das schön robuste "Saunders Waterford". (Bekommt man am besten über Gerstaecker.)

Viele Grüße,
Alexander

skizzenblogg hat gesagt…

Hallo Alexander,

dankeschön für die Info ... werde mir das Papier mal zu Gemüte führ'n.

Sonnige Grüsse, Marcus

nicki hat gesagt…

auch ich werd deinen blog weiterlesen ;0) aber facebook ist ziemlich aktuell und die leute sind schneller und besser informiert...hm... ;0) freu mich, von dir zu lesen, gell.
liebste grüsse
-nicki-

Anonym hat gesagt…

Auja, Lieselotte und Alexander zu Facebook. Was Pottwal und Daniel Napp können, könnt Ihr doch schon lange. ;o)
Liebe Grüße
Sandra aus Düsseldorf