Sonntag, 15. Januar 2012

Pappe fertig.

Heute bin ich endlich mit den Reinzeichnungen für das neue Pappbilderbuch „Lieselotte feiert Weihnachten" fertig geworden. Die Arbeiten haben gut zwei Wochen länger gedauert, als ich eigentlich gehofft hatte, aber das ist jetzt nicht so schlimm.

Jetzt muss ich die Originale noch eben beschriften.

Zum Schutz Transparentpapier drüber.

Und alles ist fertig zum Verschicken. Und danach schnell den Schreibtisch aufräumen und ans nächste Projekt...

Kommentare:

Frollein Enerim hat gesagt…

Toll zu sehen,
wie so ein Buch entsteht!
Ihr Arbeitsplatz macht mir Mut. Ich bin also nicht die Einzigste die immer auf relativ kleinem Raum zeichnet.
Gruß vom frollein

Tabea Heinicker hat gesagt…

Also nicht zu fassen, treffe ich hier das Frollein! Die Bloggerei verbindet :)

Weihnachten, war das nicht das Fest von neulich? Sollte sich Lieslotte nicht auf Ostern vorbereiten? Die Hühner würden sich sicher freuen ... sie scheinen emsig bei der Sache.

Ich wünsche viel Freude am neuen Projekt!

LGubbe.T

Alexander Steffensmeier hat gesagt…

Hallo Frollein und Tabea,
schön, dass Ihr hier vorbeischaut!

Was den kleinen Raum angeht, könnte der viel größer sein, wenn ich den Schreibtisch mal öfter aufräumen würde :o) Aber da wir Illustratoren ja selten an Monumentalgemälden arbeiten, sind wir platzmäßig recht genügsam…
Und die Hühner für ein Osterprojekt zu nutzen, haben wir auch schon einmal überlegt. Mal sehen, ob etwas daraus wird…

Liebe Grüße,
Alexander