Donnerstag, 21. Juni 2012

Kochbuch redux

Nach den ganzen Fotos und Reiseberichten wird es langsam mal wieder Zeit für ein paar Zeichnungen, oder? Bevor ich in einigen Tagen mit einem neuen Buchprojekt beginne, gibt es noch ein paar kleinere Sachen zu erledigen. Zum Beispiel ein neues Cover für das Lieselotte-Kochbuch, das demnächst in neuer Aufmachung noch einmal aufgelegt werden soll.


Grundlage dafür ist eine alte Skizze, die ich schon für die Erstausgabe gemacht hatte, die wir aber so nicht umgesetzt haben.


Natürlich habe ich dem Motiv jetzt noch ein zeichnerisches Qualitäts-Update gegönnt ;o)


Und um dem Titel noch etwas mehr Luft zu geben und Lieselotte mehr in den Vordergrund zu holen, habe ich noch einmal ein bisschen auf- und umgeräumt.

Kommentare:

noz! hat gesagt…

Darf ich ehrlich sein? Ich find das unaufgeräumte Bild schöner ... es ist so spannend, weil man in jeder Ecke was entdecken kann. (Hängt vielleicht damit zusammen, dass ich Wimmelbilder mag und in Bildern gern Dinge suche :-)) Schon das Hühnchen mit der Schubkarre fehlt mir.

Trotzdem bin ich auf die Endfassung gespannt!

Einen lieben Gruß

Katja

mlaiuppa hat gesagt…

Ich habe bereits Kochen und Backen mit Lieselotte. Wird dieses Buch die gleiche sein, oder wird sie haben verschiedene Rezepte? Werden alle Bilder im Inneren neu sein? Für neue Bilder, die ich kaufe die gleichen Rezepte.

Ich gehe in Amazon in Deutschland für die Lieselotte Bücher zu schicken, da nur die beiden ersten in den USA sind Ich liebe Lieselotte.

Anonym hat gesagt…

ich mag lieselotte

Alexander Steffensmeier hat gesagt…

Vielen Dank für Eure netten Kommentare!

Und so rein als Bild gefällt mir genau wie Katja die wimmeligere Version auch besser. Ab so'n Cover muss ja auch immer ein bisschen plakativ und auf den ersten Blick zu erfassen sein. Da muss dann schon einmal ein Huhn den Raum verlassen ;o)

Und liebe Grüße an mlaiuppa in den USA! Danke, dass Du Dir so viel Mühe machst, um die Bücher zu bekommen. Das Kochbuch ist allerdings innen drinnen ganz das alte… Aber schöne Neuigkeiten: Die Chancen stehen gut, dass das nächste Lieselotte-Bilderbuch auch wieder in den USA erscheint.