Donnerstag, 6. Juli 2017

Lieselotte will nicht baden

Inzwischen sind der Verlag und ich bei den Lieselotte-Büchern so gut eingespielt, dass es nach der Abgabe der Reinzeichnungen immer ganz flott weitergeht. Und so konnte ich mir letzte Woche auch schon die Proofs für „Lieselotte will nicht baden“ anschauen.

Wie jedes Mal kann ich dann das Original (unten) mit dem Probe-Farbausdruck (oben) vergleichen. Und man sieht auch die kleinen Retuschen, die ich nachträglich noch gemacht habe. Bei diesem Motiv ist mir leider erst nach der Reinzeichnung eingefallen, dass ich auch ein Huhn haben wollte, dass sich nach dem Baden Wasser aus dem „Ohr“ klopft. Das habe ich dann einfach noch separat gemalt und nachträglich eingebaut.

Und auch das Vorsatzpapier sehe ich jetzt zum ersten Mal in der endgültigen Form. Die Motive male ich nämlich immer ohne den farbigen Hintergrund. Den lege ich dann erst später am Rechner an.

Hier noch ein paar weitere Einblicke:


Erscheinen soll das Buch dann am  21. September.

Kommentare:

mlaiuppa hat gesagt…

You say you painted the chicken separately and then put it in.

Does that mean you scan it and use the computer and put it in? Or do you cut it out and paste it on the original painting and then scan it again?

Do you ever use the computer to actual do any painting beyond just filling in background?

I can already pre-order on Amazon DE. It will be available September 21.

Do you have ideas for your next book or will you be taking a holiday?

Alexander Steffensmeier hat gesagt…

The picture with the separately painted chicken was just scanned, together with the rest of the illustrations, and then put into its place on the computer. That's just much easier and cleaner than cutting it out and glueing it onto the other illustration. Especially with those thin chicken legs... ;o)
I only use the computer for these kinds of smaller corrections. I like the look of the water colours, and to simulate that on the computer probably wouldn't be much easier (or faster) than just doing them by hand...

I'm already working on the next Lieselotte project. It's a cardboard book for younger readers, so the format is smaller and the story a bit simpler than in the big picture books. That hopefully will leave me a bit of time to enjoy the summer, too... :o)